Tel. 06135 705856

Weinreisen in deutsche Weinanbaugebiete

Weinregion Mosel

Der schönste Teil der Mosel ist in Deutschland der Bereich der Mit­telmosel. Dieser Abschnitt liegt zwischen Koblenz und Trier. Hier verläuft die Mosel in vielen Schleifen (Mäandern), der Verlauf des Flusses ist in diesem Bereich noch sehr urwüchsig und markant.

Das Landschaftsbild der Mosel ist geprägt von den angrenzenden Weinbergen. Die genaue Bezeichnung für das Weinanbaugebiet ist das „Mosel-Saar-Ruwer-Gebiet“. Saar und Ruwer sind Nebenflüsse der Mosel und genauso vom Weinbau geprägt wie die Mosel selbst. Dass das Moselland und der Wein zusammen gehören, erkennt man auf den ersten Blick. Egal aus welcher Richtung und auf welchem Weg man die Täler der Flüsse Mosel, Saar, Ruwer erreicht, die Weinberge be­herrschen die Landschaft.

In weiten Teilen ist der Verlauf der Mosel geprägt von kunstvoll angelegten Weinterrassen, weshalb diese Bereiche auch als Terrassenmosel bezeichnet werden. Besonders eindrucksvoll zeigen Sie sich im Bereich der Mittelmosel, wo an den steilen Schieferhängen vor allem Riesling angebaut wird. In den oftmals schwindelerregen­den Steillagen wird die Sonne eingefangen. Der bekannteste Steilhang ist der Calmont bei Bremm, der steilste Weinberg Europas. Hier verläuft auch ein Klettersteig, an dem man schöne Klettertouren machen kann. Hier haben bereits die Römer an den sonnigen Steillagen ihre Weinstöcke im warmen Schiefer gepflegt. Das milde Klima an der Mosel ist eine wichtige Grundlage für den Weinbau und lädt u.a. das ganz Jahr über zu einem Urlaub an der Mosel ein.

 

Der Moselwein

Moselweine überzeugen Kenner seit jeher durch ihren ganz eigenen Charakter. Das poröse Schiefergestein lässt das Regenwasser schnell abziehen und kann die Wärme der Sonne lange speichern. Das sind ideale Voraussetzungen für leichte, spritzige Weine mit intensiver fruchtiger Säure. Überwiegend werden Weißweine angebaut, die als Kabinettweine und Spätlesen Erfolge feiern. Der Riesling ist am häufigsten verbreitet. Der sog. „König“ unter den Weißweinen erreicht regelmäßig internationale Spitzenbewertungen.

 

Eine besondere Rolle spielt der weiße Elbling. Die Rebe gilt als die älteste Sorte der Region. Fans nennen Ihn den „ehrlichsten“ aller Weine und lassen jeden anderen Tropfen für Ihn stehen. Rotweine findet man eher selten an der Mosel. Das Weingesetzt untersagte generell den Anbau von Rotweinreben für die Mosel während vieler Jahrhunderte. Dieses Verbot fiel erst vor einigen Jahren. Seitdem erfreuen sich der Spätburgunder und der Dornfelder immer größerer Beliebtheit. Der Weinbau an der Mosel befindet sich zur Zeit in einer Phase des Umbruchs. Mit viel En­gagement und einer hochwertigen Ausbildung nimmt die junge Winzergeneration Abstand von der Massenproduktion alter Tage und konzentriert sich auf die Herstellung individueller Spitzengewächse des Rieslings, der hier ein weltweit einzigartes Qualitätspotential besitzt.

Testen Sie selbst - Das Ergebnis ist überzeugend!